Dienstag, 30. Dezember 2014

2014 - A year in Pictures





Weihnachten hat uns so schnell überrollt, wie es angerollt ist. Und kaum geblinzelt haben wir morgen also auch schon wieder Silvester. Hier nun mein kleiner Jahresrückblick in Bildern für Euch. 
Ich hoffe das kommende Jahr wird für uns alle ein gutes Jahr, voller Liebe, Gesundheit, Freundschaft, Glück und Zufriedenheit. 

Aber vor allem wünsche ich mir für unsere Welt wieder mehr Frieden, Gemeinsamkeit, Menschlichkeit und Vernunft. Etwas mehr Bescheidenheit und Bodenständigkeit. Einen verantwortungsvolleren Umgang mit unseren Ressourcen, unseren Mitgeschöpfen und unserer Umwelt. Wenn es uns Menschen gut geht, neigen wir dazu die Welt um uns herum zu vergessen, auszublenden oder gar zu ignorieren. Wir werden leichtsinniger und Unbesonnenheit schleicht sich ein. Genießen wir, dass es uns gut geht, doch vergessen wir nicht diejenigen in Not und Verzweiflung.

Wenn es uns gut geht, frönen besonders wir Frauen irgendwelchen dubiosen Modetrends,die eigentlich schon lange verpönt sind und für mich unerklärlicher weise wieder schleichend Einzug halten. Ich spreche hier von Trends, die Qual und Elend für unsere Mitgeschöpfe bedeuten. Mädels, überlegt euch gut, was Ihr kauft und ob Ihr das mit Eurem Gewissen vereinbaren könnt. Ich wünsche mir für 2015 besonders im Winter wieder eine Umkehr was diesen Trend anbelangt. 

In diesem Sinne, alles Gute und Liebe, Eure Mira!


Dienstag, 23. Dezember 2014

Merry Christmas 2014








Meine Lieben, vielen Dank für Eure wundervollen Kommentare zu meinem letzten Post. Heute hatten wir seit vielen Wochen endlich wieder ein paar Sonnenstrahlen. Das hat mein Herzchen sehr gefreut. 

Die Gelegenheit habe ich natürlich sogleich genutzt und Bilder gemacht und danach war ich gleich mal ein wenig an der frischen Luft und habe die einzelnen Sonnenstrahlen in mich aufgesaugt.







Morgen ist es also nun wieder soweit! Heilig Abend.... ich freue mich schon sehr darauf. An Heilig Abend sind mein Mann und ich immer alleine zu Hause und feiern unser Weihnachten. Erst an den beiden Weihnachtstagen gehen wir auf unsere Familien-Tour. 

Morgen also alles was Spaß macht! Drei Nüsse für Aschenbrödel, Tatsächlich Liebe, ein gemütlicher Spaziergang, noch das ein oder andere Geschenk für die Familie einpacken und dann lecker Abendessen. Dieses Jahr habe ich mir mein Leibgericht gewünscht. Es gibt - ACHTUNG - Spaghetti Bolo!!! Jep! Und ich freue mich wie ein kleines Schnitzelchen darauf. 





Damit Ihr seht, wie es bei uns dieses Jahr zu Weihnachten aussieht habe ich Euch ein paar Bilder gemacht. Es ist anders, diesmal ohne Rot, und ich muss sagen auch so gefällt es mir... 







Plätzchen gibt es bei uns dieses Jahr sehr viele. Normal backen wir kaum Plätzchen, da wir nur zu zweit sind und sich das nicht rentiert. also meistens nur eine Sorte. Dieses Jahr sind es ganze 4 Sorten geworden... Rekord für uns. 



 



So, nun bleibt mir nur noch eins, meine Lieben Leser, Freunde und Follower, von Herzen wünsche ich Euch und Euren Familien ein friedvolles, besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest 2014. 
Möge Ruhe und Frieden in Eure Häuser und Herzen kehren. Alles Liebe, Eure Mira!

Sonntag, 21. Dezember 2014

The dark side of the season...







Ist es nicht immer wieder erstaunlich, wie schnell sich die Dinge im Leben verändern können? Egal wie lang 20 Jahre auch sein können, sie sind einfach zu schnell vorbei, wie ein einfacher Wimpernschlag. Egal wie vertraut einem etwas auch sein mag, es löst sich im Bruchteil von Sekunden 
in Luft auf und egal wie verzweifelt man versucht sich an etwas zu klammern, wenn die Zeit gekommen ist, ist es einfach fort. Düstere Gedanken, nicht wahr? 

Solchen Gedanken versucht man natürlich nicht nachzuhängen, schließlich ist so etwas selbstzerstörerisch und schadet dem inneren Frieden.  Leider kommt es besonders jetzt in der dunklen Jahreszeit vor, dass man sich diese Gedanken macht. Und je älter man wird um so öfter schleichen sich solche Gedanken in unsere Hirnwindungen, egal wie positiv man durchs Leben tanzt. 

Trübe, neblige und dunkle Tage sind nicht gerade förderlich, wenn man versucht aus diesem Gewirr aus schlechten Gefühlen und „hätte-könnte- warum- und wieso ausgerechnet-Gedanken“ wieder hervorzutauchen.  Dennoch nimmt man aus einem Winkel seines Körpers, seines Geistes und 
Herzens die Kraft und kämpft sich wieder an die Oberfläche.

So sehr ich also den Herbst und Winter auch liebe, diese Jahreszeit lässt mich immer wieder grübeln und über das Leben nachdenken. Kerzenschein, süße Glücklichmacher in Form von Weihnachtsgebäck, Schokolade und knisternde Feuer im Kamin oder auch gute, deftige Hausmannskost bauen die Seele wieder auf und helfen Ihr wieder auf die Sprünge.  Weihnachtsschmuck, glänzende Kinderaugen, rotbezipfelmützte Nisse und Papiersterne geben uns Stück für Stück ein wenig Glückseligkeit zurück. Glühwein, Punsch und heiße Schokolade wärmen uns die Hände und die Bäuchlein und lösen unsere Verspannungen und verbreiten sich wohlig bis in die Fingerspitzen.  






Die ersten glitzernden Schneeflocken und weiße, weite, schneebedeckte Felder und Wiesen wecken das Kind in uns und den Wunsch mal wieder (wie in Kindertagen) an einem Eiszapfen zu lutschen oder Schnee zu essen, einen Engel  mit unseren warmen Körpern im Schnee zu formen und Schneemänner zu bauen (bei allen Schneeaktivitäten bitte darauf achten – Finger weg von gelbem Schnee).

Vertraute Düfte und Aromen von Zimt, Mandarinen, Orangen, heißem Rum, Plätzchen, frischer Tanne und Schnee (oh ja es riecht nach Schnee) atmen wir tief ein und die Kombination aus diesem Weihnachtsduft durchdringt uns mit Glücksgefühlen und Geborgenheit. 






Je näher Weihnachten rückt, desto positiver werden wieder unsere Gedanken, unsere Gefühle und unsere Empfindungen. Die Lebensenergie kommt zurück, wir werden rührig, schmücken den Baum, besorgen die letzten Geschenke und putzen das Haus bis es blitzt und blinkt und zu einem gemütlichen, behaglichen und wohlig warmen Zuhause wird – Ein Stück vom Glück. 

Die Dunkelheit sperren wir aus, Kerzenlicht, Lichterketten (blöder Ausdruck, im englischen heißen die Dinger fairylights, was wesentlich poetischer und zauberhafter klingt und meinen Text wirklich aufwerten würde, 
wenn ich Feenlichter schreiben würde) zaubern gemütliches, warmes Licht und dieses Leuchten erreicht den dunkelsten Winkel  in uns. 

Weihnachten, das Fest der Liebe, der Hoffnung und der Glückseligkeit. Ich freue mich darauf.






Bezugsquellen:

Weihnachtsschmuck, byNord Anhänger und Papiersterne:
Tannenbäumchen: Depot
Oldtimer: über Amazon


Sonntag, 7. Dezember 2014

Holiday Season









Ihr Lieben, ich bedanke mich von Herzen bei Euch für Eure vielen Lieben Worte und Eure Anteilnahme. Wir Vermissen unseren alten Kumpel schrecklich doch er wird für immer in unserem Herzen bleiben.

Unsere Lilly vermisst Ihren Freund sehr und wir tun alles, damit Sie sich an ein Leben als Einzelkatze gewöhnt. Sie ist auch schon 17 Jahre alt und ich denke nicht, dass sie sich mit einer anderen Katze anfreunden würde. Dies geht bei solch einem hohen Alter meist schief.

Wir machen es uns zur Zeit zu Hause gemütlich, damit wir uns zumindest wohlig und geborgen fühlen, schließlich steht Weihnachten vor der Tür. 








Meine neue schwarz-weiß gestreifte Decke und das tolle Sternenkissen von Bastion Collection machen sich zu dieser Jahreszeit einfach wunderbar zusammen auf einem schönen Stuhl oder Sessel, oder auf der Couch. Ich kann mich noch nicht so richtig entscheiden. Auf den Bildern habe ich beides auf dem Armlehnstuhl im Flur, jetzt befindet sich die Decke aber schon im Schlafzimmer und dient mir als Tagesdecke, da werde ich bestimmt bei Gelegenheit ein paar Bilder davon zeigen.  








Wie Ihr auf den Bildern seht, wird es bei uns auch langsam weihnachtlich, die Adventskerzen sind auf den Bildern noch jungfräulich, aber sie haben natürlich schon gebrannt, heute haben wir bereits den 2. Advent.

Dieses Jahr habe ich auf einen traditionellen Adventskranz verzichtet. Die schönen Ornamente von Madamstoltz und Liv Interior zieren ein einfaches, schwarzes Holztablett und die Kerzen habe ich in den schönen mintfarbenen Bechern mit ein wenig Bollenmoos arrangiert.










Natürlich musste ich mir noch eine Tasse aus der aktuellen Kollektion von BC besorgen. Mein Favorit, die kleine "... have a nice day!" mit Stern im Tasseninneren, so süß perfekt zum Tee schlürfen.






Mein liebster Tafelgut Tee in diesem Winter ist der Christmas Tea. Es ist zwar ein Früchtetee aber so lecker. Da sind sogar kleine Glühweingummidrops-Sternchen drin :)


Decke, Tasse, Tee und Kissen bekommt ihr bei Platzhirsch. Hier findet Ihr noch ganz viele andere tolle Dinge von Bastion Collections.












Einige der diesjährigen Walther & Co. Weihnachtshänger habe ich mir auch gegönnt. Ich konnte einfach nicht widerstehen. Besonders bei den schwarzen Holzeicheln, mein absoluter Favorit in diesem Jahr, aber auch die zauberhaften Blüten haben mein Herz im Sturm erobert.










Da fällt mir ein, ich muss diese Woche unbedingt noch meine Maileg-Nisse und Engel und Mäuse aus Ihrem Sommerschlaf wecken. Bislang sitzt nur meine neue Maileg Angel-Dolly weihnachtlich adrett herum und wartet auf Gesellschaft. Ich konnte einfach nicht widerstehen, als ich die Strümpfe gesehen habe war es um mich geschehen.








Meine Liebe zu Mint kennt eben kein Ende! Auch nicht zu Weihnachten. Das sieht man auch an meinem neuen, kleinen Teppichlein von Dash & Albert im Flur... ist er nicht Zauberhaft? Aus Baumwolle, schön pflegeleicht und farblich genau mein Ding. Lilly liebt ihn :)

Ich habe noch einiges zu dekorieren im Haus. Besonders das Wohnzimmer, es wird langsam... da bekommt Ihr dann kurz vor Weihnachten Bilder zu sehen. Einen Weihnachtsbaum haben wir noch nicht. Wir halten es schon mit der Tradition, auch wenn dieses Jahr meine Weihnachtsfarben wohl nicht sehr traditionell sind. Aber der Weihnachtsbaum kommt erst knapp vor Weihnachten und nicht eher...











Oh und zur Info, das hübsche Pflänzchen im Flur ist eine Corokia. Sehr schön, überlebt auch im Flur (bei wenig Licht) und ist sehr genügsam, einmal die Woche gut tränken reicht. 
Ich wünsche Euch eine perfekte zweite Adventswoche, Eure Mira!



Bezugsquellen:

Decke, BC Kissen, BC Tasse und Tafelgut Tee über: Platzhirsch Holzkirchen

Dots Häuschen, Maileg Dolly, Walther & Co. Anhänger, Madam Stoltz Ornamente, Baru Schokolade und Dash & Albert Teppich über: 
Town & Country Home Berlin